Ja, wir stillen überall!

Stillen ist natürlich. Aber nicht unterwegs in der Öffentlichkeit. Das Kind müsse warten, bis man zu Hause sei. Dann solle es halt mal Schreien. Diese überholten Ansichten werden nachwievor gehegt und wurden so einer jungen Chemnitzer Mutter entgegnet. Selbst in den eigenen Familien werden Mütter mit ablehnenden Einstellungen zum Stillen, insbesondere zum Langzeitstillen, konfrontiert. Oft... Weiterlesen →

Ihr seid ja immer noch da…

Elf Wochen war unser Wurm alt, als wir mit ihm seine längste Autofahrt absolvierten: 100 Kilometer zu seinen Großeltern. Dort gab es an Ostern Lamm. Es war köstlich und zart. Nicht aber die Soße, von der ich reichlich aß. Offenbar war ich mir sicher, dass ich steinfrei war. Irgendwie naiv optimistisch. Nicht schon wieder: Gallenkolik... Weiterlesen →

Still mal. Ohne Erfahrung.

Ich habe dem Stillen locker und entspannt entgegen geblickt und habe es dennoch nicht auf die leichte Schulter genommen. Mein Erfahrungsbericht nach genau einem Monat. Fehlende Lernquelle Es braucht ein Dorf, um ein Kind groß zu ziehen. Dieses afrikanische Sprichwort zielt nicht nur auf die gegenseitige selbstverständliche Unterstützung innerhalb eines sozialen Netzes, welches wir heutzutage... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑